Der can-cup wäre ohne unseren vielen Helfern und Sponsoren nicht möglich!

Im Frühjahr 2004 war das can-cup Gelände nichts weiter als ein brach liegender Acker. Nichts deutete darauf hin, dass dort Leute allen Alters so viel Spaß und Freude haben könnten, wie bei den Events der letzten Jahre.

Es ist vor allem den privaten und gewerblichen Spendern zu verdanken, dass wir unsere Vision vom Erinnerungsturnier an Christina, Andrea und Nina wahr werden lassen konnten. Ohne die Sponsoren stünden wir hinter der Wiesenfelder Tennishalle noch immer in kniehohem Gras auf einer Wiese. Doch wie man live oder in unserer Bildergalerie sehen kann, wurde dort durch Sach- und Geldspenden, sowie der unermesslichen stundenlangen Hilfe von freiwilligen Helfern ein traumhafter „Beach“ geschaffen.

Wir möchten uns an dieser Stelle von ganzem Herzen bei all unseren Sponsoren bedanken, denn ohne sie wäre ein can-cup nur Fiktion geblieben.

 

Ein herzliches Dankeschön an unsere vielen gewerblichen Unterstützer – unsere aktuellen Sponsoren 2018:

autohaus Echterstraße (Karlstadt), Bäckerei Schaub (Wiesenfeld), bhp Bad- und Heizungspartner (Karlstadt), Bosch Rexroth (Lohr), calmar creativ (Neumarkt), Die Energie (Karlstadt), dm Dogeriemarkt (Karlstadt, Lohr), Dorfladen Wiesenfeld, Erfrischungsgetränke Union Kulmbacher Gruppe (Kulmbach), FitIn (Karlstadt), Frankenbrunnen (Neustadt/Aisch), Früchtegroßhandel Seubert (Karlburg), GMS CNC-Technik GmbH (Karlstadt), Heidenfelder Getränkevertrieb (Steinfeld), Lohrer Bier (Lohr), Mach Audio (Volkach), Metzgerei Hartmann (Karlburg), Nicklaus Bestattungen (Karlstadt), RedBull (Fuschl am See), Reitz Beschriftungen (Karlstadt), Röder Ingo Palettenhandel (Wiesenfeld), PrintAndMore (Neumarkt), Rohm Jürgen (Zurich Versicherung, Karlstadt), Schmitt Bau (Stetten), Schreck Roland (Wiesenfeld), Schwenk Baustoffwerke (Karlstadt), Siegler Bau (Lohr), Sommer Reisen (Roden-Ansbach), Sparkasse Mainfranken Würzburg (Karlstadt), Stadt Karlstadt, Städtischer Bauhof (Karlstadt), TVG Gemünden (Gemünden), Udo Lermann (Marktheidenfeld), Volker Nicklaus Natursteinbetrieb (Karlstadt), Werthmann Transporte (Wiesenfeld), Zeltverleih Bednarz (Lohr)

 

Und natürlich auch ein riesiges Dankeschön an unsere unzähligen privaten Spender und Helfer

Ohne die vielen vielen fleißigen Helfer, beispielsweise beim Auf- und Abbau, im Schank, im Grill, in der Kuchenbar, Cocktailbar usw oder ohne die leckeren Kuchenspenden wäre der can-cup schlichtweg nicht möglich. Nicht zu vergessen die Omas und Opas unserer Kids, die einige Tage unermüdlich auf unsere Kleinen aufpassen. Ihr alle seid unsere Helden!

Unser Schirmherr im Jahr 2018

Vor 15 Jahren hat sich Jürgen noch selbst mit seinem Beachvolleyballteam auf unseren Sand begeben, in diesem Jahr hat er sich als Schirmherr des can-cups 2018 zur Verfügung gestellt. Vielen herzlichen Dank an Jürgen Rohm von der Zurich Bezirksdirektion Jürgen Rohm aus Karlstadt!

Hier geht es zum Grußwort.

 

Unsere ehemaligen Schirmherren

  • 2004: Karl-Heinz Keller, Altbürgermeister Stadt Karlstadt (SPD)
  • 2005: Peter Schmitt, Sparkasse Mainfranken, Gebietsdirektor Main-Spessart
  • 2006: Peter Tiefenthaler, ehem. Geschäftsführer der Energie Karlstadt
  • 2007: Rainer Schäfer, Kaufmännischer Werksleiter bei Bosch Rexroth in Augsfeld
  • 2008: Norbert Amthor, ehem. Geschäftsführer von VBA Events in München, heute Besitzer eines Fincahotels auf Mallorca
  • 2009: Paul Kruck, amtierender Bürgermeister Stadt Karlstadt (FW)
  • 2010: Thomas Schiebel, amtierender Landrat Main-Spessart (FW)
  • 2011: Harald Schneider, ehem. Mitglied des Bayerischen Landtags, stellvertretender Landrat, Stadtrat in Karlstadt (SPD)
  • 2012: Eberhard Sinner, ehem. Mitglied des Bayrischen Landtags (CSU)
  • 2013: Anni Kühl-Johannes, ehem. zweite Bürgermeisterin von Karlstadt (SPD)
  • 2014: Ingo Röder, Chef von Röder Paletten- und Gitterboxenhandel, Stadtrat in Karlstadt (FW)
  • 2015: Johann Trenkwalder, Schwenk-Werksleiter Karlstadt
  • 2016: Georg Gierl, Pfarrer in Flossenbürg
  • 2017: Theo Dittmaier, 2. Bürgermeister Stadt Karlstadt (CSU)